Werbeporzellan, das Eindruck macht – ein Lounge Talk mit der CyberGroup

Interview Lounge Talk Cybergroup und Tobias Köckert

Interview aus dem CG Lounge Talk mit Tobias Köckert

Werbeporzellan, das man so noch nicht gesehen hat

Am 12. Juni 2019 haben sich Steven Baumgärtner von Cybergroup International und Tobias Köckert von Mahlwerck Porzellan zu einem Interview, dem CG Lounge Talk getroffen. Im Live Talk gab es viel Interessantes aus der Welt der Porzellan-Werbeartikel zu erfahren. Dabei erklärt der Geschäftsführer die Produktwelten der Porzellan Manufaktur und warum bei Mahlwerck aufmerksamkeitsstarkes Branding auf Bechern & Tassen so gut funktioniert. Das und vieles mehr können Sie hier im Video sehen.

Wichtige Informationen aus dem Video:

Das ist Mahlwerck Porzellan:

  • Geschäftsführer: Heike Hampel-Rudolph und Tobias Köckert
  • Gründung: 1991
  • Anzahl Mitarbeiter: rund 130
  • Standorte: Verwaltung in Deutschland, Produktion in Tschechien

Schwerpunkte im Produktportfolio:

Unterschiede zwischen klassischem Werbeporzellan und Gastro und Industriegeschirr?

Werbeporzellan:
  • Bei Werbeporzellan geht es um den bestmöglichen Eindruck, den man beim Empfänger hinterlässt.
  • Günstige Streuartikel sind bei unserer Zielgruppe für Werbeporzellan weniger angesagt.
  • Werbeartikel aus unserer Werbeporzellan-Sparte machen gewaltigen Eindruck. Darauf haben wir uns spezialisiert.
Gastronomiebereich:
  • Im Gastronomiebereich kommt es auf Langlebigkeit und Strapazierfähigkeit an
  • Gastro-Geschirr darf natürlich auch gut ausschauen

Neue Themen und Besonderheiten bei Werbeporzellan von Mahlwerck:

Mahlwerck Porzellan ist bekannt für Innovationen, neue Verfahrenstechniken und schöne, neue Produktformen.

Weitere neue Themen und Besonderheiten sind Folgende:

Oberflächenbeschaffenheiten
  • Beton-Oberflächen bei Tassen – sieht nicht nur wie Beton aus, sondern fühlt sich auch so an!
  • Porzellan mit Asphalt-Optik: Die Oberfläche hat einen optischen Sparkling Effekt – ein Glitzern, das man von einer frisch geteerten Straße kennt. Und auch das Anfassen fühlt sich nach Straße an. Trotzdem ist es Porzellan.
  • Tassen aus drei Glasuren, die ineinander gespritzt werden. Die Farben verschwimmen ineinander. Jede Tasse ist ein Unikat!
  • Matt-Glanz Effekte auf Tassen, der sich wie Latex anfühlt.

Die Tassen sind ab einer Auflage von 250 Stück erhältlich. Neben den Oberflächen können auch individuelle Formen (bei größeren Mindestmengen) entwickelt und produziert werden. Zudem entwickeln wir noch Tassen, die dann bei uns in Serie gehen. Diese Formen gibt es nur bei Mahlwerck. Werbetassen, die man so noch nicht gesehen hat!

Was ist das Alleinstellungsmerkmal von Mahlwerck Porzellan?

  • Mahlwerck kommt aus dem Bereich gedeckter Tisch – es geht um Ästhetik ,um schöne Dinge, mit denen man sich gerne umgibt.
  • Für uns sind Design, Formensprache und Qualität wichtige Kriterien.
  • Wir wollen besondere Produkte, die in irgendeiner Art auffallen.

Das sind Themen, worauf wir uns konzentrieren.

Innovationen und Themen der Zukunft:

  • Auch innerhalb von Unternehmen wird vermehrt auf Mehrweg gesetzt. Dafür bietet Mahlwerck z. B. auch Automaten- und Pfandlösungen an. Und auch für Kantinen haben wir Lösungen für Essen in der Pipeline. Circa 20 Prozent der Mitarbeiter nehmen sich Essen aus der Kantine mit an den Arbeitsplatz. Das passiert häufig mit Einweg-Geschirr. Hier soll es einen Becher für Salat, einen kleinen Becher für Suppen und Behälter für Essen aus Glas geben. Das Ganze ist konzipiert als Pfandsystem, bei dem man das Essen in einer Tragetasche mit in das Büro nehmen und in der Kantine wieder abgeben kann. So kann Einweggeschirr vermieden werden.

Diese konzeptionell guten Ansätze zur Ausstattung von Unternehmen und Corporate Branding werden auch bei Cybergroup zukünftig ein großes Thema sein.

Mahlwerck Porzellan

Mahlwerck Porzellan