Ausgabe 9

Die neue Mahlwerck Manufaktur

Mehr Kapazität,
schneller und flexibler!

Die neue Mahlwerck
Porzellan-Manufaktur

Veredelte Becher und Tassen von Mahlwerck Porzellan sind bei bekannten Marken und anspruchsvollen Unternehmen sehr beliebt. So beliebt, dass eine Erhöhung der Kapazität unbedingt nötig war.

Nach dem Umzug in neue Fertigungshallen mit 5000 m2 sind die Bedingungen nun perfekt, um individuell en Druck und farbige Glasur auf Porzellan schneller und flexibler anbieten zu können. Auf externe Dienstleister kann in Zukunft getrost verzichtet werden.

Schon Anfang Sommer 2014 zogen die momentan siebzig MitarbeiterInnen in die neue Werkhalle ohne die Produktion zu unterbrechen.
Mitte August kam der letzte Neuzugang in der Glasurabteilung an: ein eigens konstruierter Spritzroboter, der Becher und Tassen völlig automatisch mit Glasur versehen kann.

Der Roboter zum Spritzen von Glasuren

Der Roboter zum Spritzen von Glasuren

Die Mahlwerck Porzellan Manufaktur

Die Mahlwerck Porzellan-Manufaktur

»Wir freuen uns unbändig, endlich die idealen Rahmenbedingungen für eine absolut rund laufende Fertigung in unserer Manufaktur geschaffen zu haben und alle Arbeitsschritte ganz nach unserer Vorstellung abbilden zu können«

Tobias Köckert, Inhaber & Geschäftsführer von Mahlwerck Porzellan

Effizienz bestimmt
die Struktur im neuen Werk:

Die völlig neuen, sehr modernen Räumlichkeiten am Rande von Teplice konnten von Raumaufteilung und -ausstattung direkt an den Produktionsprozess angepasst werden. Ziel war es, die Qualität der Fertigung weiter zu verbessern, aber auch Großaufträge besser zu bearbeiten und zügig abzuschliessen.

Die Mahlwerck Porzellan Manufaktur in Teplice/Tschechien, Aussenansicht

Die Mahlwerck Porzellan-Manufaktur

  • Job-Rotation: fast jeder Mitarbeiter ist dazu ausgebildet, nach Bedarf und Auslastung verschiedene Tätigkeiten auszuüben
  • Der neue Spritzroboter erhöht die Kapazität für Glasuren auf 1000 Stück pro Schicht
  • Ca. 2000 Mahlwerck-Gravuren können an den neuen Arbeitsplätzen pro Schicht in Handarbeit realisiert werden: besonders tief graviert und sauber an den Kanten.
  • Der neue Durchlaufbrennofen ermöglicht das Brennen von 5000 Bechern und Tassen pro Schicht mit einer Temperaratur von bis zu 1250°. Für Dekore, Hydroglasur und Inglasur.

In Tschechien sind die behördlichen Auflagen bei neu errichteten Firmengebäuden und Anlagen besonders hoch. Die gesamte Produktionsstrecke im neuen Gebäude ist allerdings so umweltschonend, dass Mahlwerck hier auf Anhieb sämtliche erforderlichen Dauerbetriebsgenehmigungen erhalten hat.

»Die momentan siebzig MitarbeiterInnen bilden das
Rückgrat der Mahlwerck Produktion, denn ihre Sorgfalt und
ihr hochentwickelten Sinn für Ästhetik und Qualität
sind weithin bekannt.«

Der Durchlauf Brennofen, das Herzstück der Mahlwerck Porzellan Manufaktur

Modernste Technik,
bedient von Spezialisten

Die meisten Arbeitsschritte müssen bei der Veredelung von Porzellan nach wie vor von Hand ausgeführt werden. Der gesamten Arbeitsablauf ist bei Mahlwerck daher einem ständigen Optimierungsprozess unterzogen.

Dabei gewinnt jeder hinzu: die Mahlwerck Mitarbeiter, weil sie sich ständig weiter qualifizieren, sowie das Unternehmen selbst, da es seine Kompetenz und Leistung erweitert. Und schließlich profitieren Sie – unsere Kunden! Denn Sie wissen, dass die Becher und Tassen von Mahlwerck mit viel Erfahrung und großer Sorgfalt unter Zuhilfenahme der modernsten Technik geschaffen wurden. Qualitätsprodukte, die zum Porzellan der Marken geworden sind.

Kommen Sie mit auf einen kleinen Rundgang und einen
Blick in die Mahlwerck Porzellan-Manufaktur: